Start > Über uns > DOGKING-Homes

DOGKING-PATEN

Familien, die sich mit Respekt und Liebe um unsere Hunde kümmern


All unsere Hunde leben in Familien und diese Familien werden von uns DOGKING-Paten genannt. Sie kümmern sich darum, dass unsere Welpen eine gute Sozialisierung erhalten, und dass unsere Therapiehunde in Familien leben, wenn sie ihre Therapiearbeit gerade nicht ausüben.
All unsere Hunde leben in Familien. Die DOGKING-Paten sozialisieren unsere Welpen und bieten unseren Therapiehunden Erholung und Ruhepausen

WIE MUSS EIN DOGKING-PATE SEIN?

NÄHE
Die wichtigste Voraussetzung für einen DOGKING-Paten ist es, in der Nähe unseres Zentrums zu leben. Die Hunde benötigen ständige tierärztliche Kontrollen, um ihre Gesundheit zu garantieren, und damit sie einmal wöchentlich den Hundesalon besuchen können, um sich an Bäder und Haarpflege zu gewöhnen, damit ihre Haut gesund bleibt und ihr Hygienezustand optimal ist.
VERFÜGBARKEIT
Neben den tierärztlichen Kontrollen und dem Hundesalon müssen die Hunde z.B. manchmal ins Zentrum kommen, um sich fotografieren zu lassen oder um Therapiesitzungen durchzuführen. Daher müssen die Familien eine große Verfügbarkeit haben, damit sie zum Zentrum kommen können, wenn dies notwendig ist.
GESELLSCHAFT
Eine weitere Bedingung für die Sozialisierungs- und Feierabendpaten ist, dass der Hund nicht mehr als 3 Stunden am Stück allerin sein darf. Ziel dieses Programms ist es, dass unsere Hunde das Familienleben genießen und lernen, mit einer Familie zusammen zu leben, daher ist es wichtig, dass sie so viel wie möglich in ihrer Gesellschaft verbringen. Ausbildungspaten dürfen die Hunde (im normalen Tagesablauf) gar nicht allein lassen.
RUHE
Alle Hunde, insbesondere die Therapiehunde, brauchen Ruhe, um sich zu erholen. Das ist wesentlich, damit ein Hund ausgeglichen bleibt und ein gutes Verhalten zeigt, um zu lernen oder zu tun, was wir von ihm möchten. Aus diesem Grund sollten die Paten dem Hund Ruhemomente garantieren können, wenn es notwendig ist, was bedeuten kann, die Kleinsten der Familie so zu erziehen, dass sie den Hund auch ausruhen lassen.
RESPEKT
Vor allem sollten die Familien den Hund respektieren. Wir erlauben unter keinen Umständen Misshandlung, ernste Bestrafungen oder schroffen Umgang mit unseren Hunden. Der Zweck der DOGKING-Paten ist es, dass der Hund in diesen Familien die Zuneigung und Liebe eines Zuhauses findet und über positive Werte lernt.

Für die Sozialisierungs- und Ausbildungspaten ziehen wir zuerst die Anfragen in Betracht, bei denen Personen mit besonderen Bedürfnissen, Kinder, alte Menschen, andere Tiere oder Bedingungen existieren, die dem Hund eine umfassendere Sozialisierung mitgibt.


Antrag für DOGKING-Pate ausfüllen

Ressourcen für Sozialisierungs-, Erholungs- und Ausbildungspaten

Alle DOGKING-Paten erhalten im Laufe des Programms kostenlos die notwendigen Ressourcen, um sich um unsere Hunde zu kümmern. Wenn einer unserer Hunde seinen Aufenthalt in einer Familie beginnt, wird ein Starterpack übergeben, das alles Notwendige für den Hund enthält: Schlafplatz, Fress- und Wassernäpfe, Leine, Spielzeug, Bürsten usw. Je nach Bedarf werden außerdem Nahrung, Produkte gegen Parasiten (Halsband, Pipetten) und andere Hygieneprodukte zur Verfügung gestellt. Es erfolgen außerdem wöchentliche Bäder und tierärztliche Kontrollen für den Hund sowie Konsultationen von unseren Abteilungen (Ausbildung, Tierarzt oder Hundesalon).

All unsere Hunde leben in Familien. Die DOGKING-Paten sozialisieren unsere Welpen und bieten unseren Therapiehunden Erholung und Ruhepausen

SOZIALISIERUNGSPATEN FÜR WELPEN

Sozialisierungspaten sind Familien, die anbieten, unsere Welpen für einen Zeitraum bei sich aufzunehmen und ihnen das Grundlegende für ein Zusammenleben beibringen und ihnen alle Liebe und Zuneigung eines Zuhauses geben.  Während dieser Zeit kann der Welpe lernen, mit Kindern, anderen Hunden, anderen Tieren zusammen zu leben... Außerdem beginnt er, die Hierarchie in einer Familie zu begreifen, seine Schließmuskeln zu kontrollieren, seine eigene Kraft beim Spielen mit Kindern zu kontrollieren und einfach in einer Familie zu leben.

All unsere Hunde leben in Familien. Die DOGKING-Paten sozialisieren unsere Welpen und bieten unseren Therapiehunden Erholung und Ruhepausen

ERHOLUNGSPATEN FÜR THERAPIEHUNDE

Erholungspaten sind Familien, die sich darum kümmern, unsere Therapiehunde zu pflegen, wenn diese nicht mit Therapieaufgaben beschäftigt sind.  In diesem Fall muss die Familie dem Hund nichts beibringen, sondern ihm einfach einen ruhigen Ort bieten, an dem er von seiner Arbeit ausruhen kann, und ihn so behandeln, wie sie einen Familienhund behadeln würden. Ziel ist, dass unsere Therapiehunde in Familien leben und die Liebe eines Zuhauses erhalten, wenn sie ihre wichtige Theraopiearbeit geleistet haben.

(+34) 93 590 93 97

Möchtest Du DOGKING-Pate werden?

Antrag DOGKING-Pate