Start > Pflege des Australian Cobberdogs > Wie achte ich auf die Hygiene meines Welpen?

WIE ACHTE ICH AUF DIE HYGIENE MEINES WELPEN?


Welpen sollten aus Gesundheitsgründen und um sie an die Pflege, die sie als erwachsene Hunde erhalten, mit den Hygieneroutinen vertraut gemacht werden
Wir erklären Ihnen die Hygieneregeln für Ihren Australian Cobberdog-Welpen Labradoodle

Lernen Sie, wie Sie Ihren Australian Cobberdog-Welpen pflegen

Der Australian Cobberdog sollte sein Zuneigungsbedürfnis durch seine Familie immer abdecken können. Es ist ein sehr sozialer und sensibler Hund, der immer auf seine Menschen achtet. Je mehr Zeit wir mit ihm verbringen, umso glücklicher ist er. Deshalb können sich die Hygieneroutinen in einen angenehmen Moment verwandeln, den wir unserem Hund widmen und gleichzeitig sorgen wir dafür, dass sein Fellkleid gesund und frei von Knoten bleibt. Aus der Hygieneroutine eine Streicheleinheit zu machen, bei der wir dem Welpen unsere volle Aufmerksamkeit schenken, stärkt das Band zwischen uns und dem Hund und gipfelt in totaler Zufriedenheit unseres Australian Cobberdogs.

Das Video erklärt Schritt für Schritt wie die Fellpflege des Australian Cobberdog-Welpen zuhause erfolgen sollte

Wir erklären Ihnen die Hygieneregeln für Ihren Australian Cobberdog-Welpen Labradoodle

Warum ist es wichtig, die Fellpflege schon mit Welpen zu machen?

Die Fellpflege ist für alle Hunde wichtig, um einen guten Gesundheitszustand und eine angemessene Hygiene zu gewährleisten, doch bei Welpen ist es aus folgenden Gründen unerlässlich:

  • Sozialisierung: Der Welpe muss in den Hygieneroutinen sozialisiert werden, damit er sich an sie gewöhnt und sie als etwas Positives betrachtet. Dadurch wird es für ihn als erwachsener Hund, wenn die Fellpflege intensiver wird, da er langes Fell hat, kein Problem darstellen.
  • Bindung: Die Fellpflege und Hygieneroutinen sind die Schlüsselelemente bei der Bindung zwischen dem Hund und seiner neuen Familie. Sich um ihn zu kümmern ist ein Zeichen der Liebe, die der Welpe erhält, wenn wir uns voll und ganz auf ihn konzentrieren. Er wird es uns danken.
  • Gesundheit: Darüber hinaus ist Hygiene sehr wichtig, denn Welpen sind anfälliger als erwachsene Hunde und eine gute Pflege vermindert das Risiko von Infektionen.
  • Hygiene für die Familie: Wenn wir den Hund sauber und frei von Bakterien halten, können Kinder und Erwachsene ohne Risiko mit ihm spielen und ihn streicheln.
Wir erklären Ihnen die Hygieneregeln für Ihren Australian Cobberdog-Welpen Labradoodle

Die Sozialisierung des Welpen in den Hygieneroutinen

Es sollte berücksichtigt werden, dass die Pflegeroutinen unseres Welpen eine ganz neue Welt für ihn bedeuten, die ihm vollkommen unbekannt ist: die Reinigungsprodukte, die Bürste, der Kamm usw. Stufenweise sollten wir dem Welpen zeigen, was der Kontakt mit diesen Produkten bedeutet. Eine richtige Sozialisierung unseres Welpen bedeutet, dass es in Zukunft sehr viel einfacher sein wird, beim erwachsenen Hund einen guten Hygiene- und Fellzustand zu erhalten. Für eine perfekte Sozialisierung ist es ideal, die Fellpflege täglich vorzunehmen, während der Hund noch ein Welpe ist. Auf diese Weise gewöhnt er sich daran, was die Hygieneroutinen bedeuten und lernt, sie zu genießen.

Wenn wir von Fell- und Hygienepflege sprechen, heißt das, seine Ohren anzufassen und mit anderen Körperteilen in Kontakt zu kommen (auch solche, bei denen es Hunden unangenehm ist, wenn sie berührt werden), ihn in eine andere Position zu bringen… Es gibt viele erwachsene Hunde, die, wenn sie als Welpen keine entsprechende Sozialisierung durchlaufen haben, sich in sehr schwierige Hunde verwandeln, wenn es darum geht, die Hygieneroutinen durchzusetzen. Sie bewegen sich ständig, knurren oder versuchen, irgendwie zu entkommen. Aus diesem Grund ist die Gewöhnung an diese Routinen sehr wichtig.

So sieht die Hygieneroutine des Australian-Cobberdog-Welpen aus

Wir erklären Ihnen die Hygieneregeln für Ihren Australian Cobberdog-Welpen Labradoodle

Was brauche ich?

Reinigungsmittel für Augen und Ohren, Mull zum Reinigen und die Reste der Produkte abzuwischen, einen Metallkamm, eine Bürste mit breiten Borsten (der vor dem Metallkamm verwendet wird, wenn das Fell des Welpen länger wird und dann begonnen wird, die Pflegroutinen für erwachsene Hunde einzuführen).


Der Ort
Wenn man alles hat, was man braucht, vergewissern Sie sich, dass sowohl der Welpe als auch Sie selbst in einer bequemen Position sind. Mit Welpen sollte der Boden der Ort der Wahl sein, um das Risiko des Herunterfallens zu vermeiden.

Die Augen
Die Reinigung der Augen ist am Morgen empfehlenswert, wenn der Welpe am meisten Schlaf darin hat, obwohl sie auch mehrmals am Tag erfolgen kann, falls wir Schlaf im Auge sehen. Zur Augenreinigung das entsprechende Produkt benutzen. Eine kleine Menge auf Mull verteilen und dann das Auge reinigen. Vom Tränenkanal nach außen reinigen. Es ist wichtig, jedes Auge mit einem eigenen Stück Mull zu reinigen, falls ein Auge eine Infektion aufweist, damit diese nicht in das andere Auge gelangt.

Die Ohren
Diese Pflegeroutine sollte alle 7-10 Tage erfolgen. Das Mittel zum Ohrenreinigen wird direkt und vorsichtig in das Ohr des Welpen gegeben. Man sollte versuchen zu verhindern, dass er sich schüttelt, daher sollte man ihn gut festhalten. Es kann sein, dass ihm das nicht gefällt, doch man sollte geduldig mit ihm sein. Mit der Flüssigkeit in seinem Ohr massiert man das Ohr von außen mit den Fingern, damit das Produkt sich im ganzen Gehörgang verteilt. Wenn wir fertig sind, darf der Hund sich schütteln. Danach entfernen wir die Reste des Produkts mit dem Mull aus seinem Ohr. Die Ohrenreinigung sollte mit einem Ohrenreiniger alle 7-10 Tage erfolgen, doch wenn wir die Ohren frei von Schmalz und Dreck halten wollen, können wir an den Tagen, an denen der Ohrenreiniger nicht verwendet wird, die Ohren mit etwas Mull reinigen, indem wir damit die Ohrmuschel und dann Innere des Gehörgangs auswischen. Von Feuchttüchern anstatt Mull ist in jedem Fall abzuraten, da Feuchtigkeit der Feind jeden gesunden Ohres ist.

Das Bürsten
Um die Pflegeroutine des Welpen abzuschließen, bürsten wir ihn am ganzen Körper. Dazu verwenden wir den Metallkamm, während des Fell des Welpen noch kurz ist und nicht verknotet. Wenn das Fell des Welpen beginnt zu wachsen, fangen wir an, die Holzbürste mit breiten Borsten zu verwenden und danach den Metallkamm. Wie Sie am Besten vorgehen, wird unter Fellpflege des Australian Cobberdog näher erklärt.

Nach der Pflege die Belohnung
Während der Pflege sollten wir viel Geduld haben und es unserem Welpen erlauben, seine Neugier über die Produkte zu stillen. Wenn wir fertig sind, sollten wir ihn belohnen, indem wir ihn streicheln und mit ihm spielen oder ihm ein Leckerli geben. Auf diese Weise wird er diese Aktivität mit etwas Positivem verbinden und es wird jedes Mal leichter sein, die Pflegeroutine durchzuführen.

Die Behandlung des Welpen

Welpen sind sehr aktiv und neugierig. In ihrer kindlichsten Phase ist es sehr wichtig, geduldig und verständnisvoll zu sein. Die Pflegeroutine des Welpen sollte auf dem Boden und einem angenehmen Untergrund erfolgen. Bei erhöhten Oberflächen ist die Gefahr groß, dass er aufgrund seiner Bewegungsfreude und Neugier abstürzt.

Die Pflegeroutine sollte ein Spiel zwischen dem Welpen und uns sein, damit er sie mit etwas Positivem, Gutem und Notwendigen verbindet. Alle Schritte, die wir dabei durchführen müssen, sollten mit sanften Gesten und viel Geduld erfolgen, damit unser Hund sich wohlfühlt und es jedes Mal angenehmer für ihn ist. Wir sollten uns aber bewusst sein, dass die Pflegeroutine sein muss und es Momente geben wird, wo wir streng bleiben müssen, damit es vorwärts gehen kann. Ihm eine Belohnung zu geben, wenn wir einen weiteren Schritt machen, der für ihn vielleicht schwierig ist, ist eine gute Möglichkeit, die Hygiene mit etwas Positivem zu verbinden.

MEHR INFORMATIONEN ÜBER DIE PFLEGE DES AUSTRALIAN COBBERDOGS

Information und Anfragen über den Australian Cobberdog

Kontakt